November 20, 2019

Windows 1.0

Windows 1.0Windows 1.0

Heute vor 34 Jahren: Zwei Jahre nach der ersten Ankündigung liefert Microsoft am 20. November 1985 die erste Version von Windows 1.0 aus. Ursprünglich für April 1984 geplant, wurde das Betriebssystem/Anwendung deswegen lange Zeit als Vaporware” bezeichnet. Im Alltagsbetrieb erwies sich Windows jedoch als zu langsam. Die für eine sinnvolle Nutzung notwendigen Hardwarekomponenten Festplatte, Erweiterungsspeicherkarten, Maus, Farbgrafikkarte waren zum damaligen Zeitpunkt noch sehr teuer und daher wenig verbreitet. Erst mit Windows 3 (Veröffentlichung im Mai 1990) begann Microsoft mit Betriebssystemen signifikante Umsätze zu generieren. Eine sicherlich beruhigende Tatsache für all diejenigen, die mit einem neuen Produkt an den Markt gehen.

Ein Scan der Windows 1.0 Marketing Broschüre findet man bei Wikipedia.


digital disruption


Previous post
Über False Positives und False Negatives, oder: Warum man Experimente immer genau analysieren sollte Es gibt Menschen, die bewerten ein Spiel oder einen Prozess nach dem Ergebnis (z.B. Fussballfans, Fanatiker oder Hacker). Und es gibt diejenigen,
Next post
Das Problem mit der abgewanderten Innovation am Beispiel von TerraVision (1994) Eine Innovation entsteht häufig aus einer neuen und kreativen Idee heraus. Kopiert man beispielsweise ein Gericht aus einer Sterneküche, hat man