March 1, 2023

Kirschbl├╝te

Kirschbl├╝teKirschbl├╝te

­čîŞ Hierzulande l├Ąsst die Kirschbl├╝te noch auf sich warten, aber in Japan ist bereits #Sakura-Hochsaison. Beunruhigend ist jedoch, dass die Kirschen immer fr├╝her bl├╝hen. Dank des #Klimawandel.

ŔŐ▒ŔŽő HANAMI, der japanische Brauch, beim Betrachten der fl├╝chtigen Sch├Ânheit bl├╝hender Blumen ├╝ber die Verg├Ąnglichkeit des Lebens nachzudenken, hat eine lange Tradition.

Tagebuchschreiber haben das Kommen und Gehen der Kirschbl├╝te in Japan seit Jahrhunderten aufgezeichnet. Die ersten Aufzeichnungen aus Kyoto reichen sogar bis ins Jahr 812 zur├╝ck. Dieser au├čergew├Âhnlicher Klima-Datensatz, zeigt einen beunruhigenden Trend: Der H├Âhepunkt der Kirschbaumbl├╝te hat sich in den letzten Jahrhunderten allm├Ąhlich auf einen fr├╝heren Zeitpunkt im Jahr verlagert. Das durchschnittliche Datum der Vollbl├╝te hat sich immer weiter nach vorne verschoben. Seit 1970 um den 7. April. Und in diesem Jahr haben wir die Vollbl├╝te wohl schon erreicht.

Die Ursache daf├╝r ist so banal, wie bedeutungsvoll. Die Kirschb├Ąume richten sich bei der Entscheidung, wann sie ihre Triebe zeigen, nach den Temperaturen im Februar und M├Ąrz. Ergo sorgt ein w├Ąrmerer Planet f├╝r eine fr├╝here Bl├╝tenpracht.

Das Kontemplieren ├╝ber Sch├Ânheit und Verg├Ąnglichkeit erh├Ąlt damit im Angesicht des Klimawandels zweifellos eine neue Facette.

[Die gro├čartige Visualisierung kommt von Robin RohwerÔÇÖs Twitterstream @RobinRohwer, die diesen Datensatz visualisiert hat]


sustainability


Previous post
Isaac Newton Solche Geschichten machen Hoffnung: Isaac Newton war ein Genie. Keine Frage. Aber auch er verlor Millionen an der B├Ârse, weil er nicht gegen die
Next post
Marshmallow Test Der Menschheit gr├Â├čtes Problem: Wir sind gut darin, auf unmittelbare Probleme zu reagieren, aber es f├Ąllt uns schwer, uns mit der Zukunft und ihren